Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Am 06. Mai 2013 wurden zur Umgestaltung des Hospitalplatzes auch die Anwohner, Nutzer und sonstige Interessenten an der Entwicklung des Platzes in Form eines von der Bürgerstiftung Stuttgart geleiteten Workshops beteiligt. Dabei waren auch Funktion, Qualität und Gestaltung der Sitzmöblierung Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Alle Beteiligten haben sich dafür augesprochen, die Möglichkeit einer mobilen Bestuhlung zu prüfen und dafür ein Konzept zu entwickeln.

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus dem Forum Hospitalviertel e.V., der Bürgerstiftung Stuttgart, des Amts für Stadtplanung und Stadterneuerung sowie der Anwohner und Anlieger des Hospitalviertels, wurde zur Weiterentwicklung gebildet. Nach eingehender Recherche kamen alle Beteiligten zu dem Entschluss, dass durch die mobile Bestuhlung ein deutliches Qualitäts- und Alleinstellungsmerkmal für das Hospitalviertel geschaffen werden soll.

Die Hochschule für Technik, Studiengang Innenarchitektur hat daraufhin im Sommersemester 2014 einen studentischen Ideenwettbewerb mit Bachelor- und Masterstudenten durchgeführt. Daraus ist das Konzept „Nimm Platz“, später Projekt „Wanderstuhl“, erwachsen. Ziel war es, durch die Aufbereitung von Stuhlspenden trotz eines einheitlichen Aussehens individuelle Sitzgelegenheiten zu schaffen. Die Voraussetzung für den Erfolg des Projektes ist der soziale Zusammenhalt und das gemeinsame Verantwortungsgefühl am Hospitalplatz. Die Akzeptanz der Vielfalt der gespendeten Stühle, entspricht darüber hinaus dem Lebensgefühl im Hospitalviertel.

Basierend auf diesem Ansatz wurde nach einer Konzeptionsphase mit der Hochschule für Technik, am 27.06.2015 die erste Sammelaktion gestartet, bei der etwa 70 Stühle zusammen gekommen sind.

Auch in der Produktionsphase wurde der soziale Anspruch aufrechterhalten und soziale Träger wurden mit der Aufbereitung der Stühle beauftragt. Nach dem die Stühle also in den Werkstätten des Rudolf-Sophien-Stift und der Neuen Arbeit angeschliffen und lackiert wurden, konnten die Stühle am 15. September 2015 auf dem Platz verteilt werden.

Zeitstrahl Wanderstuhl

Zeitstrahl Projekt „Wanderstuhl“ (zum Vergrößern bitte anklicken)

Exkurs: Entwicklung des Hospitalviertels

Das Hospitalviertel ist das historische Renaissancequartier Stuttgarts und ist in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts entstanden. Dabei war die damals hochmoderne Stadtanlage von Turin planerisches Vorbild. Schon damals war das neu gegründete Dominikanerkloster, der jetztige Hospitalhof, Mittelpunkt des Quartiers. Seinen heutigen Namen hat das Hospitalviertel von der Nutzung der alten Klosteranlagen als Bürgerhospital.

Zeichnung des ehemaligen Klosters im Hospitalviertel Quelle_LHS
Quelle: http://www.stuttgart.de/item/show/458262

Nach dem Wiederaufbau 1945 hat sich das Hospitalviertel zu einem Banken- und Dienstleistungsquartier entwickelt. Seit mehr als 10 Jahren setzt sich das Forum Hospitalviertel e.V. dafür ein, das Hospitalviertel zu einem belebten, attraktiven und soziale Quartier zu machen.

Die Neugestaltung des Quartiers wurde durch die Aufnahme in das Landessanierungsprogramm im Jahr 2007 initiiert. Dabei ist ein neues Verkehrs- und Parkierungskonzept entstanden, Büroflächen wurden in Wohnraum umgewandelt und modernisiert, ein Masterplan wurde für die Neugestaltung des Öffentlichen Raums im gesamten Quartier entwickelt und durch die Neugestaltung des Hospitalplatzes und der Büchsenstraße wurde eine beruhigte Verkehrsführung und eine Fußgängerzone eingeführt.

Stuttgart Masterplan Hospitalviertel Quelle_LHS
Quelle: Bilder LHS

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s